London for one day "Mind the gap, please"

Montag, Juli 27, 2015 Marie S 3 Comments


Warum nicht mal einen Eintagestrip nach London unternehmen, wo doch die Flugzeiten geradezu dazu einladen...Und schwuppdiwupp zwei Wochen später saß ich im Flieger nach London.  Mir schlugen auch kritische Stimmen entgegen nach dem Motto: "Für einen Tag, das lohnt sich doch nicht." Und ob sich das lohnt. Gelandet bin ich in London-Stansted (London hat 5 Flughäfen), dann ging es weiter mit dem Stansted Express zur Liverpool Street. Es gibt aber auch noch günstigere Möglichkeiten in die Stadt zu gelangen, wie zum Beispiel mit den Busunternehmen easybus, National Express oder Terravision. Man spart ca. 50%, braucht dafür aber auch etwas länger in die City. Die Liverpool Street befindet sich nahe der ersten Sehenswürdigkeit, der Towerbridge und dem Tower of London.


Anschließend ging es mit der Tube (London hat das älteste U-Bahnnetz der Welt) weiter bis zur Victoria Station, von dort kann man bequem zum Hyde Park, dem Buckingham Palace und zahlreichen anderen Sehenswürdigkeiten gelangen. Vorm Buckingham Palace hatten sich schon hunderte Leute versammelt, um sich die Wachablösung anzuschauen.



Da ich mich nicht, in die gefühlt, zehnte Reihe vor dem Buckingham Palace einreihen wollte, machte ich mich entlang des St. James´s Parks auf den Weg zum Big Ben und zu Westminster Abbey. Na nu, perfektes Timing, da kamen mir doch geradewegs die Guards entgegen marschiert und man konnte sie sich nun von nahem anschauen.



Nach einigen Metern sah ich vor einer Kreuzung die für London typischen, aber leider nicht mehr so häufigen, roten Telefonzellen. Immer ein Foto wert, gerade wenn man im Hintergrund schon den Big Ben und Westminster Abbey erblicken kann.






Anschließend ging es über die Westminster Bridge auf die andere Seite der Themse, wo Europas größtes Riesenrad steht, und zwar das London Eye. Ich hätte gerne eine Runde auf dem London Eye gedreht, aber da sich eine große Menschenmenge davor versammelt hatte, war es leider zeitlich nicht drin.


Nach einer kurzen Stärkung am London Eye mit super Blick über die Themse ging es weiter zum Trafalgar Square.


Als nächstes schaute ich mir die Werbetafeln am Piccadily Circus, sowie die umliegenden Shops an der Oxford Street an, hier findet man sämtliche Stores aller großen Marken und auch englischen Marken wie Topshop, New Look, Primark, GAP, Marks&Spencer, Dorothy Perkins, Miss Selfridge.




So, dass war mein Tagestrip nach London.Wenn ihr Fragen zu London oder zu meinem Eintrag habt, meldet euch bei mir.

 

Kommentare:

  1. Mein Freund und ich waren dies Jahr 5 Tage in London :) Ich liebe diese Stadt einfach, es ist sooo schön dort.

    AntwortenLöschen
  2. An den Orten die du fotografiert hast, stand ich vor 3 Wochen auch noch. :) Allerdings war ich 5 Tage dort. Habe mich jedoch trotzdem gestresst gefühlt, da ich von 8 Uhr morgens bis meistens 19 Uhr unterwegs war um alles sehen zu können. Echt respekt dass du das in einem Tag hinbekommen hast. :D

    Freue mich über Gegenbesuch oder neue Leser.
    Liebe Grüße,
    Linda ♥
    http://iwanttobewithyoooou.blogspot.de/

    AntwortenLöschen